11- Tournon-Faverges def

 

XI. Etappe: von Tournon (410 m ü. M.) nach Faverges (500 m ü. M.)

Länge: 16 km

Dauer: 4 Std Fußweg; 2 Std mit dem Fahrrad

 

Schwierigkeitsgrad: Mittelmäßig. Um den Pass Col du Tamié zu überqueren, muss man auf eine Höhe von fast 1.000 m steigen. Im Gegensatz zu dem anstrengenden aber kurzen Anstieg ist der Abstieg nach Faverges leicht. Mit dem Fahrrad ist es eine ziemlich einfache Etappe, die mit der vorherigen oder der darauf folgenden vereinigt werden kann.

Die Route ist für Wanderer und Fahrradfahrer nicht gleich. Die letzteren müssen auf dem Asphaltweg bleiben und sich an die Wegweiser Richtung Col du Tamié und Faverges (7.000 Einwohner; 500 m ü. M.) halten.

Wanderer können Nebenstraßen zurücklegen. Von Tournon aus folgt man der Beschilderung nach Le Granges, Les Morets und Les Barrochins. Nachdem man die kleine geschlossene Ortschaft Le Bergers erreicht hat, biegt man rechts ab und somit kommt man nach Plancherine. Man durchquert dann die kleine Ortschaft Les Piffets und gelangt an dem Pass Col du Tamié (910 m ü. M.). Weiter geht es zur Abtei Notre-Dame de Tamié und den Weiler Les Caillets, Neuvillard, Les Tissots bis Seythenex (600 Einwohner; m ü. M. 600). Von hier aus führt der Weg rasch bergab nach Faverges.

 

Sehenswürdigkeiten:

Die Abtei Notre-Dame de Tamié wurde im XII. Jh. von den Zisterziensern gegründet.

In Faverges: Schloss Faverges mit seinem inneren Schmetterlingsmuseum.

 

Übernachtungsangebote:Siehe Routenführer.

Essen und Trinken:Es ist nicht einfach, Gastronomiebetriebe entlang der Strecke vorzufinden. Es ist empfehlenswert, die Route mit angemessenen Essens- und Wasservorräten zu unternehmen. Auf jedem Fall handelt es sich um eine kurze Etappe und in Faverges befinden sich Läden und Restaurants.

 

Übersetzung Stella Panosetti