9- Saint-Jean-de-Maurienne - Aiguebelle-def

 

IX Etappe: von Saint-Jean-De-Maurienne (570 m ü. M.) nach Aiguebelle (310 m ü. M.)

Länge: ca. 38 km

Dauer: 9.5 Std Fußweg; 4.5 Std mit dem Fahrrad

Schwierigkeitsgrad: Schwierige Etappe zu Fuß,obwohl sie keine Höhenunterschiede aufweist und es immer bergab geht, da ihre Schwierigkeit in der Länge des Abstiegs liegt. Durch die vielen geschlossenen Ortschaften entlang der Strecke kann die Etappe geteilt werden. Für Fahrradfahrer ist das eine einfache Etappe.

Die Strecke der IX. Etappe ist sowohl zum Wandern als auch zum Fahrradfahren gleich. Sie folgt dem Fahrradweg Tour 15 ´der „Mauriennaise”. Man lässt Saint-Jean-De-Maurienne hinter sich, überquert den Fluss Arc und erreicht das Dorf Pontamafrey-Montpascal (330 Einwohner; 430 m ü. M.), das man durchquert. Anschließend führt der Weg durch die kleinen geschlossenen Ortschaften

Saint-Étienne-de-Cuines (1.200 Einwohner; 410 m ü. M.), Saint-Rémy-de-Maurienne (1.200 Einwohner; 394 m ü. M.), Saint-Léger (20 Einwohner; 350 m ü. M.) sowie weiter durch die Ortsteile Marcantoux und Le Château-La Roche. Nachdem man erneut den Fluss Arc überquert hat, kommt man nach Randens (870 Einwohner; 325 m ü. M.) und erreicht schließlich Aiguebelle..

 

Sehenswürdigkeiten:Die Aura in der Nähe von Sainte-Marie-de-Cuines - eine riesige Anlage mit einer Ansammlung zeitgenössischer Kunstwerke.

Übernachtungsangebote:Siehe Routenführer.

Essen und Trinken:Entlang der Strecke befinden sich zahlreiche geschlossene Ortschaften. Daher ist es leicht, Rastmöglichkeiten zu finden, an denen man sich mit Wasser versorgen kann.

 

Übersetzung Stella Panosetti