13- Annecy-Cruseilles-def-versione2

 

XIII. Etappe: von Annecy (448 m ü. M.) nach Cruseilles (783 m ü. M.)

Länge: 21 km

Dauer: 5 Std Fußweg; 1.5 Std mit dem Fahrrad

 

Schwierigkeitsgrad: einfache und kurze Etappe, ohne wesentliche Höhenunterschiede. Mit dem Fahrrad kann sie leicht mit der vorherigen oder der darauf folgenden vereinigt werden. Die Schwierigkeit besteht in dem Verkehr des städtischen Streckenabschnitt am Stadtrand von Annecy.

Die Strecke ist zum Wandern und Fahrradfahren nicht gleich.Bei beiden wird Annecy beim Folgen auf dem Fahrradweg in Avenue de Brogny verlassen und der Sturzbach Fier über die Brücke Pont de Brogny überquert. Nach Metz-Tessy (2.800 Einwohner; 450 m ü. M.) geht es dann weiter zur geschlossenen Ortschaft von Promery. Man kommt anschließend in Allonzier-la-Caille (1.700 Einwohner, 471 m ü. M.) an. Von hier aus folgen Wanderer und Fahrradfahrer unterschiedlichen Wegrouten. Die ersteren können die von den waldensischen Gefangenen zurückgelegte Strecke ablaufen, indem man in Richtung des Wasserlaufs, der am Boden der tiefen Schlucht des Les Usses verläuft, heruntersteigt. Dort befand sich damals die einzige Brücke. Nach dem Aufstiegüberquert man die Ortschaft Bougy und erreicht Cruseilles. Fahrradfahrer können dagegen in Richtung Cruseilles bewegen, wenn sie über Allonzier-la-Caille in Richtung Pont de La Caille fahren, um dann die wunderschöne Brücke aus dem neunzehnten Jahrhundert zu überqueren. Anschließend fährt man dann bergauf nach Cruseilles (4.000 Einwohner; 783 m ü. M.).

 

Sehenswürdigkeiten:

In Cruseilles: Überreste des Schlosses; Maison Feisigy.

In Allonzier-la-Caille: Pont la Caille.

Übernachtungsangebote:Siehe Routenführer.

Essen und Trinken:Der Weg durchquert viele Dörfer, wo man sich mit Proviant versorgen kann.

 

Übersetzung Stella Panosetti